Berichte über Landwirtschaft - Zeitschrift für Agrarpolitik und Landwirtschaft

Die dreimal im Jahr erscheinenden "Berichte über Landwirtschaft" werden vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) herausgegeben. Seit dem 1. Januar 2013 erscheint die Publikation (beginnend mit Band 91) in elektronischer Form.

 

Mitteilungen

Streuobstwiesen schützen durch Nützen - Erfolg versprechende Ansätze der Landwirtschaftsverwaltung in Bayern

2021-08-03

Sehr geehrte Leserinnen und Leser!

Streuobstanbau = Immaterielles Weltkulturerbe der UNESCO seit 2021

Wie lässt sich der für unsere Natur und Landschaft so wertvolle Streuobstanbau beleben und fördern?
Was macht ihn wieder heute attraktiv?

Im Internationalen Jahr für Obst und Gemüse 2021 gibt es dazu Antworten im Beitrag:

Streuobstwiesen schützen durch Nützen -
Erfolg versprechende Ansätze der Landwirtschaftsverwaltung in Bayern

Weiterführende Informationen und innovative Projekte zu diesem Thema finden Sie im Forschungsinformationssystem Agrar und Ernährung (FISA), www.fisaonline.de .

Ihre Redaktionen
BüL-Berichte über Landwirtschaft & FISA-Forschungsinformationssystem Agrar und Ernährung

PS:
Geschichte des Streuobstanbaus

Die Stadt Trier wurde bereits 16 v. Chr. von den Römern gegründet. Das gemäßigt warme Klima dort tat den wärmeverwöhnten und –liebenden Römern gut. Diese brachten nicht nur die Reben und damit den Weinbau mit, sondern auch die nicht heimischen Kulturformen der Apfelbäume, Birnbäume, Zwetschgen und Süßkirschen, aber auch die der Walnuss und Edelkastanie. Das Obst wurde zunächst in den Gärten in der Nähe ihrer Wohnhäuser angebaut. Später entstanden in der Umgebung der Siedlungen Obstgärten. Mit der Zeit wurden aus den Kernen i. B. der Birn- und Apfelbäume Sorten gezüchtet, die auch in raueren Lagen „Germaniens“ gediehen.

Quelle: Streuobstwiesen schützen – s. a. BLE Medienservice

 

Lesen Sie mehr über Streuobstwiesen schützen durch Nützen - Erfolg versprechende Ansätze der Landwirtschaftsverwaltung in Bayern

Berichte über Landwirtschaft - Zeitschrift für Agrarpolitik und Landwirtschaft

Die dreimal im Jahr erscheinenden "Berichte über Landwirtschaft" werden vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) herausgegeben. Seit dem 1. Januar 2013 erscheint die Publikation (beginnend mit Band 91) in elektronischer Form.

 

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Beiträge
Veröffentlicht: 2021-06-08

Artikel

Alle Ausgaben anzeigen

"Berichte über Landwirtschaft" ist eine wichtige Plattform zur Darstellung von praxisorientierten Ergebnissen aus der Agrarforschung sowie von wissenschaftlich aufbereiteten Erfahrungen aus Verwaltung und Landwirtschaft. Sie soll zugleich dem wissenschaftlichen Meinungsstreit ein Podium bieten. Mit ihrer Praxisorientierung deckt die Reihe eine wichtige Lücke im Bereich agrarwissenschaftlicher Veröffentlichungen ab. Die Beiträge geben die persönliche Auffassung der Verfasserinnen und Verfasser wieder, ihre Veröffentlichung bedeutet keine Stellungnahme des Herausgebers. Die Veröffentlichungssprache ist Deutsch. Jeder Beitrag endet mit einer Zusammenfassung in Deutsch und Englisch.

Nutzen Sie die Möglichkeit, über neue Beiträge informiert zu werden. Registrieren Sie sich als Leser/in. 
Registrieren Sie sich hier.