Berichte über Landwirtschaft - Zeitschrift für Agrarpolitik und Landwirtschaft

Die dreimal im Jahr erscheinenden "Berichte über Landwirtschaft" werden vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) herausgegeben. Seit dem 1. Januar 2013 erscheint die Publikation (beginnend mit Band 91) in elektronischer Form.

 

Mitteilungen

Eckpunkte der Waldstrategie 2050 - Stellungnahme des Wissenschaftlichen Beirates Waldpolitik

2020-05-18

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

"Berichte über Landwirtschaft" veröffentlicht heute die "Stellungnahme des Wissenschaftlichen Beirates für Waldpolitik (WBW) beim Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft":

Eckpunkte der Waldpolitik 2050

Die den Wald betreffenden Zukunftsfragen lassen sich nicht kurzfristig lösen.

Der Beitrag stellt Lösungsansätze im Hinblick auf eine Waldpolitik 2050 vor.

Danach besteht u. a. dringender Handlungsbedarf, die benötigten Forschungskapazitäten und –infrastrukturen im Bereich Wald, Forst und Holz langfristig wirksam auszubauen.

Lesen Sie den Beitrag!

Ihre Bedaktion
Bül-Berichte über Landwirtschaft

 

 

Lesen Sie mehr über Eckpunkte der Waldstrategie 2050 - Stellungnahme des Wissenschaftlichen Beirates Waldpolitik

Berichte über Landwirtschaft - Zeitschrift für Agrarpolitik und Landwirtschaft

Die dreimal im Jahr erscheinenden "Berichte über Landwirtschaft" werden vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) herausgegeben. Seit dem 1. Januar 2013 erscheint die Publikation (beginnend mit Band 91) in elektronischer Form.

 

Aktuelle Ausgabe

Sonderheft 229, Mai 2020

Eckpunkte der Waldstrategie 2050

Stellungnahme des Wissenschaftlichen Beirates für Waldpolitik beim Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (WBW)

Veröffentlicht: 2020-05-18

Artikel

Alle Ausgaben anzeigen

"Berichte über Landwirtschaft" ist eine wichtige Plattform zur Darstellung von praxisorientierten Ergebnissen aus der Agrarforschung sowie von wissenschaftlich aufbereiteten Erfahrungen aus Verwaltung und Landwirtschaft. Sie soll zugleich dem wissenschaftlichen Meinungsstreit ein Podium bieten. Mit ihrer Praxisorientierung deckt die Reihe eine wichtige Lücke im Bereich agrarwissenschaftlicher Veröffentlichungen ab. Die Beiträge geben die persönliche Auffassung der Verfasserinnen und Verfasser wieder, ihre Veröffentlichung bedeutet keine Stellungnahme des Herausgebers. Die Veröffentlichungssprache ist Deutsch. Jeder Beitrag endet mit einer Zusammenfassung in Deutsch und Englisch.

Nutzen Sie die Möglichkeit, über neue Beiträge informiert zu werden. Registrieren Sie sich als Leser/in. 
Registrieren Sie sich hier.